AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
_______________________________________________________________________________________________________________________
Webdesign: P. Kamischke
RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II: Bezirksklassenmeister 2015
RG – Ringer verlieren nach wahrem Krimi denkbar knapp                                                                                 (09.12.17) RG Hall/Wüstenrot – KV Plieningen 15:17 Am Samstag empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot zum letzten Heimkampf der Saison den Tabellenführer KV Plieningen in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Die Plieninger konnten sich mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga sichern. Die zahlreich mitgereisten Gästefans sorgten dementsprechend für ordentlich Stimmung und so verwandelte sich die enge ASV – Halle in einen wahren Hexenkessel. Auch die RG – Ringer waren bis in die Haarspitzen motiviert und wollten sich unbedingt mit einem Sieg von ihren Zuschauern verabschieden. So entwickelte sich ein packender Kampf, der an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war. Im alles entscheidenden letzten Kampf zwischen Aaron Heib und Mairbek Erznukaev stand es 30 Sekunden vor Schluss 6:6 – Unentschieden, als der Wüstenroter zu einem Angriff ansetzte, aber sein Gegner nach einem Konter in die blaue Zone eine äußerst umstrittene Wertung zugesprochen bekam. Damit siegte der Plieninger am Ende mit 8:6 – Punkten und sicherte den Gästen einen knappen 17:15 – Auswärtssieg und damit auch die vorzeitige Meisterschaft. Hier noch einmal alle Kämpfe im Überblick: 57 kg (GR): Sergej Fertig zeigte erneut eine herausragende Leistung. Gegen Davaa Dalai siegte der junge Haller nach 2:20 Minuten vorzeitig mit 18:3 – Punkten durch technische Überlegenheit. (4:0) 130 kg (Freistil): Nach mehrwöchiger Verletzungspause kehrte Andrej Befus zurück auf die Matte. Gegen den fast 20 Kilogramm schwereren Thorsten Winkler kam Befus aber nicht richtig in den Kampf und musste sich nach 6 Kampfminuten knapp mit 4:8 – Punkten geschlagen geben. (4:2) 61 kg (Freistil): Alpay Yalcin begann gegen Johannes Hörlein konzentriert und erkämpfte sich bis zur Pause eine scheinbar sichere 8:0 – Führung. In der zweiten Kampfhälfte schwanden beim routinierten Haller dann aber etwas die Kräfte und er wurde nach einem Konter überraschend auf die Schultern gezwungen.  (4:6) 98 kg (GR): Waldemar Eremeev ließ gegen Benny Manuel Willhaus nichts anbrennen und siegte nach einer bärenstarken Leistung am Ende souverän mit 14:2 – Punkten. (7:6) 66 kg (GR): Im letzten Kampf vor der Pause musste Nachwuchsringer Stas David Wolf gegen den starken Robert Kardos antreten. Der Plieninger ging äußerst aggressiv in den Kampf, drängte Wolf immer wieder an den Mattenrand und erkämpfte sich damit Punkt für Punkt. Doch Wolf hielt gut dagegen, verteidigte sich geschickt und überließ seinem Gegner am Ende nur einen 11:1 – Punktsieg. (7:9) 86 kg (Freistil): Dennis Wolf konterte zu Beginn einen Angriff seines Gegners schulbuchmäßig, doch die Punkte bekam überraschend sein Gegner zugesprochen. Im weiteren Kampfverlauf hatte Wolf aber den starken Angriffen von Sergej Lokhov nichts entgegenzusetzen und wurde wenige Sekunden vor dem Pausengong auf die Schultern gezwungen. (7:13) 71 kg (Freistil): Dimitri Wagner begann gegen Amir Meron Ghidy stark und erkämpfte sich eine schnelle 6:0 – Führung. Zwischenzeitlich konnte sein Gegner zwar auf 6:4 verkürzen, doch mit einem beherzten Angriff baute Wagner seinen Vorsprung zur Pause wieder auf 10:4 – Punkte aus. In der zweiten Kampfhälfte drehte der junge Haller dann richtig auf und zwang seinen Gegner bei einer deutlichen 20:8 – Führung sensationell auf die Schultern. (11:13) 80 kg (GR): Der Wüstenroter Silas Graf lieferte sich mit Kai Simon Stark einen ausgeglichenen Kampf. Zunächst geriet Graf nach einem Überwurf mit 0:4 in Rückstand, ließ sich davon aber nicht beeindrucken und konnte nach knapp zwei Minuten nach einem Konter zum 4:4 ausgleichen. Leider verletzte sich der Gästeringer bei dieser Aktion an der Rippe und musste den Kampf aufgeben. Damit ging die RG vor den letzten beiden Kämpfen knapp in Führung. (15:13) 75 kg (GR): Paul Klinkmann musste gegen den erfahrenen Mathias Krauter antreten. Zunächst hielt Klinkmann gegen den Plieninger gut mit und lag zur Pause nur knapp mit 6:2 – Punkten zurück. Nach der Pause konnte der Gästeringer dann aber seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Klinkmann konnte aber die vorzeitige Überlegenheitsniederlage gerade noch einmal verhindern und überließ seinem Gegner nur einen 16:2 – Punktsieg. (15:16) 75 kg (Freistil): Im alles entscheidenden Kampf traf Aaron Heib auf Mairbek Erznukaev. Nach anfänglichem Abtasten brachte der Wüstenroter seinen Gegner mit dem ersten Angriff nach knapp zwei Minuten in die gefährliche Lage, geriet nach einem Konter aber selbst in die Unterlage und wurde beinahe auf die Schultern gezwungen. Der Pausengong rettete Heib letztendlich vor der vorzeitigen Niederlage. Nach Punkten lag Heib knapp mit 4:5 zurück. Nach knapp vier Minuten erhöhte der Plieninger auf 4:6, doch Heib konnte mit einen schönen Angriff zum 6:6 ausgleichen. Dieses Ergebnis hätte der RG zum Unentschieden gereicht, doch Heib wollte mit einer hohen Wertung noch den Mannschaftssieg holen und griff noch einmal beherzt an. Sein Gegner konnte den Angriff jedoch kontern und bekam nach einer Aktion in die blaue Zone eine äußerst glückliche Zweierwertung zugesprochen. Damit musste sich Heib am Ende mit 6:8 – Punkten geschlagen geben. (15:17) Zweite Mannschaft gegen VFL Neckargartach II chancenlos RG Hall/Wüstenrot II – VFL Neckargartach II 10:44 In ihrem letzten Saisonkampf empfingen die Ringer der 2. Mannschaft den VFL Neckargartach II, der bereits vorzeitig als souveräner Meister in der Bezirksklasse feststand. Wie schon im Vorkampf waren die RG – Ringer auch im Rückkampf absolut chancenlos und mussten sich am Ende klar mit 10:44 geschlagen geben. In der 1. Halbzeit konnten Thomas Fertig (57 kg) und Denis Fries (86 kg) für die RG punkten. Fertig zwang Nico Breischaft nach einem packenden Kampf sensationell auf die Schultern. Denis Fries konnte sich nach einem spannenden Kampf knapp mit 6:2 – Punkten gegen den routinierten Klaus Mössinger durchsetzen. Im zweiten Kampfabschnitt konnte dann nur noch der Wüstenroter Daniel Dietrich für die RG punkten. Im Schwergewicht zwang Dietrich den erfahrenen Stefan Meurer nach einer starken Leistung vorzeitig auf die Schultern. In den restlichen Kämpfen gab es für die RG – Ringer nichts zu holen. Die RG – Ringer beenden die Saison damit mit einer Bilanz von 11:9 - Punkten auf dem dritten Platz in der Bezirksklasse. Vorschau: Am Samstag, den 16.12. müssen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot im letzten Saisonkampf auswärts beim KVA Remseck antreten. In der Vorrunde konnten sich die RG – Ringer gegen den Tabellennachbarn knapp mit 20:16 durchsetzen und möchten auch im Rückkampf die Punkte aus Remseck mitnehmen. Kampfbeginn in der Gemeindehalle in Neckargröningen ist um 19:30 Uhr. Bezirksturnier in Lauffen                                                                                                                                         (03.12.17) Am Sonntag, den 03.12. fand in Lauffen a. N. das traditionelle Adventsturnier statt. In vier Altersklassen kämpften  insgesamt über 160 Jugendliche um die Medaillen. Vom AC Wüstenrot gingen insgesamt 7 Nachwuchsringer auf die Matte. Darunter waren mit Jonas und Julian Bunk auch zwei Neulinge am Start. Beide schlugen sich bei Ihrer Turnierpremiere achtbar aus der Affäre, konnten aber keine vordere Platzierung erkämpfen. Julian ging der C – Jugend in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 34 kg an den Start. Bei seiner ersten Turnierteilnahme waren seine fünf Gegner noch zu stark für Julian und er belegte am Ende den 6. Platz. Sein Bruder Jonas (D – Jugend / 31 kg) hatte ebenfalls 5 Kämpfe zu bestreiten, von denen er sogar einen gewinnen konnte und sich damit immerhin den 5. Platz erkämpfte. Laurenz Kurz sicherte sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen bei der C – Jugend den 3. Platz in der Gewichtsklasse bis 30 kg. Mika Kraus (D – Jugend / 27 kg) erkämpfte sich ebenfalls die Bronzemedaille in seiner Gewichtsklasse.  Auch Mika erkämpfte einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen. Noel Uhlmann (D – Jugend / 26 kg) kam trotz guter Ansätze leider nicht über den 5. Platz hinaus. In vier Kämpfen musste Noel sich jeweils vorzeitig geschlagen geben. Lutz Dietrich (D – Jugend / 40 kg) konnte sich mit einer Bilanz von 2:3 – Siegen den 3. Rang in seiner Gewichtsklasse sichern. Hier wäre für Lutz sogar noch mehr möglich gewesen. Doch im abschließenden Kampf kassierte er eine unglückliche Niederlage und verpasste somit Rang zwei nur knapp. Sönke Dietrich (E – Jugend / 26 kg) hatte es in seiner Gewichtsklasse mit zwei äußerst starken Gegnern zu tun, die an diesem Tag beide (noch) zu stark für ihn waren. Damit belegte Sönke am Ende Rang drei.                                             Auf dem Foto sehen Sie die Wüstenroter Nachwuchsringer mit  ihrem Trainer Daniel Dietrich. Silas Graf holt entscheidenden Sieg zum knappen Auswärtserfolg                                                                   (02.12.17) KG Stuttgart/Holzgerlingen – RG Hall/Wüstenrot 16:19 Am vergangenen Samstag mussten die RG – Ringer auswärts bei der KG Stuttgart/Holzgerlingen antreten. Der Aufsteiger, der furios in die Saison startete, war lange Zeit souveräner Tabellenführer der Landesliga, musste aber in der Rückrunde aufgrund großer Personalsorgen schon einige Niederlagen hinnehmen und fiel dadurch auf den dritten Platz zurück. Dennoch gingen die RG – Ringer als Außenseiter in das Duell mit den Stuttgartern. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Team um RG – Trainer Woldemar Wolf am Ende aber einen knappen 19:16 – Auswärtssieg erkämpfen. Matchwinner war der Wüstenroter Silas Graf, der seine Mannschaft mit einem klaren Punktsieg nach dem achten Kampf uneinholbar mit 19:9 in Führung brachte. Die Gastgeber konnten durch zwei Siege in den abschließenden Kämpfen nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende siegten die RG – Ringer knapp mit 19:16. Zunächst brachte Sergej Fertig (57 kg) die RG mit einem souveränen Überlegenheitssieg in Führung. (4:0) Der junge Haller bleibt dadurch in dieser Saison weiter ungeschlagen. Im Schwergewicht siegte RG – Trainer Woldemar Wolf kampflos. (8:0) Alpay Yalcin (61 kg) war gegen den starken Magomed Makaev chancenlos und wurde noch in der 1. Kampfminute geschultert. (8:4) Waldemar Eremeev (98 kg) lieferte sich mit Rene Sprinceana einen packenden Kampf. Beim Stand von 12:11 zwang Eremeev seinen Gegner sensationell auf die Schultern. (12:4) Die Klasse bis 66 kg konnten die RG – Ringer nicht besetzen, damit gingen vier Punkte kampflos an die Gastgeber. (12:8) Dennis Wolf (86 kg) zeigte gegen Florian Frasch eine ganz starke Leistung. Beim Stand von 8:0 – Punkten zwang der junge Haller seinen Gegner auf die Schultern. (16:8) Stas David Wolf (71 kg) musste sich nach einem dramatischen Kampf gegen Eduard Davidov denkbar knapp mit 6:7 – Punkte geschlagen geben. (16:9) Silas Graf (80 kg) zeigte gegen den routinierten Alexander Renz eine konzentrierte Leistung und siegte am Ende souverän mit 11:0 – Punkten. (19:9) Paul Klinkmann (75 kg/GR) wurde von Simon Prochazka in der 6. Kampfminute auf die Schultern gezwungen. (19:13) Im letzten Kampf musste sich Aaron Heib gegen Murad Makaev klar mit 3:13 – Punkten geschlagen geben. (19:16) Zweite Mannschaft klettert nach Auswärtssieg auf Rang 3 ASV Möckmühl II – RG Hall/Wüstenrot II 16:24 In der Bezirksklasse konnten sich die Ringer der 2. Mannschaft mit 24:16 beim ASV Möckmühl II durchsetzen und klettern dadurch in der Tabelle auf Rang drei. Thomas Fertig (61 kg), Dimitri Wagner (75 kg), Denis Fries (86 kg) und Tim Schuhmacher (98 kg) waren jeweils in beiden Stilarten erfolgreich und machten damit den letztendlich klaren Sieg perfekt. Zweite Mannschaft erreicht gegen den Tabellenletzten nur ein Unentschieden                                               (25.11.17) RG Hall/Wüstenrot II – KSV Lauffen 24:24 Während die 1. Mannschaft kampffrei hatte, empfing die 2. Mannschaft der RG am vergangenen Samstag den KSV Lauffen in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Gegen den bislang noch sieglosen Tabellenletzten kamen die RG – Ringer leider nicht über ein Unentschieden hinaus. Zwar siegte die RG auf der Matte mit 32:16, doch am Ende wurde der Kampf mit 24:24 – Unentschieden gewertet. Die Klasse bis 57 kg hatten beide Mannschaften nicht besetzt. Im Schwergewicht siegte Dimitrij Domme in beiden Stilarten kampflos (8:0). Thomas Fertig (61 kg) zwang Pascal Freitag in beiden Stilarten auf die Schultern(16:0). Artak Ischchanjan (98 kg) und Ilja Revin (66 kg) waren gegen ihre Gegner chancenlos und wurden jeweils in beiden Stilarten auf die Schultern gezwungen. (16:16) In der Klasse bis 86 kg gingen die Punkte wieder auf das Konto der RG. Aleksandr Girev im griechisch – römischen Stil und Denis Fries im freien Stil konnten ihren Gegner souverän auf die Schultern zwingen. (24:16) In der Klasse bis 75 kg zwang Dimitri Wagner seinen Gegner in beiden Stilarten nach starker Leistung auf die Schultern. Damit siegte die RG auf der Matte eigentlich mit 32:16, doch da die RG mit Dimitri Wagner einen Ringer einsetzte, der schon mehr als 50% der Kämpfe in der 1. Mannschaft bestritten hat und damit in der 2. Mannschaft nicht mehr punktberechtigt ist wurden seine 8 Punkte dem Gegner gutgeschrieben. Durch diesen unerwarteten Punktverlust fiel die 2. Mannschaft der RG in der Bezirksklasse auf den 4. Platz zurück, kann aber mit einem Sieg am nächsten Wochenende gegen den ASV Möckmühl II den dritten Platz wieder zurückerobern. RG – Ringer sind in Röhlingen chancenlos                                                                                                          (18.11.17) AC Röhlingen – RG Hall/Wüstenrot 27:5 Am Samstagabend waren die Ringer der RG Hall/Wüstenrot beim AC Röhlingen auf der Ostalb zu Gast. Beim Blick auf die Tabelle hätte man eigentlich ein spannendes Duell erwarten können. Schließlich traf der Dritte der Landesliga (Röhlingen) auf den Tabellenvierten (RG). Doch am Ende wurde es eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber, die in absoluter Bestbesetzung angetreten waren. Während die Mannschaft der RG wieder zahlreiche Ausfälle zu verkraften hatte und dadurch absolut chancenlos war. <mehr>     RG – Ringer klettern nach hart erkämpftem Auswärtssieg auf Rang 4                                                              (11.11.17) TSVgg Münster – RG Hall/Wüstenrot I 18:19 Am Samstag mussten die Ringer der RG Hall/Wüstenrot mit einer Notbesetzung beim TSVgg Münster in Stuttgart antreten. Trainer Woldemar Wolf musste u.a. auf Sergej Fertig, Dimitri Wagner, Silas Graf, Waldemar Ermeev, Gerhard Wolf und Andrej Befus verzichten. Dafür rückten Denis Fries, Abdollah Ghasemi und Stilianos Vassiliadis aus der 2. Mannschaft in das Landesliga – Team und auch Coach Woldemar Wolf half erneut seiner Mannschaft aus. Trotz der großen Personalsorgen konnten die RG – Ringer einen überraschenden Auswärtssieg erkämpfen, profitierten aber davon, dass auch die Gastgeber nicht in Bestbesetzung angetreten waren. Allerdings musste die Mannschaft den Sieg teuer bezahlen. Leistungsträger Mirco Rodemich zog sich nach einer umstrittenen Aktion am Mattenrand, bei der er unglücklich neben der Matte landete, eine schmerzhafte Schulterverletzung zu und droht länger auszufallen. Damit werden die Personalsorgen im Lager der RG immer größer. <mehr>   Klarer Heimsieg gegen den Tabellenletzten                                                                                                          (04.11.17) RG Hall/Wüstenrot I – AB Aichhalden II 21:11 Zum Abschluss der englischen Woche empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag den AB Aichhalden II in der Burgfriedenhalle in Neuhütten. Gegen das noch sieglose Schlusslicht aus dem Schwarzwald konnten die RG – Ringer einen ungefährdeten Heimsieg erkämpfen und behaupten sich damit weiter im gesicherten Mittelfeld der Landesliga. Die RG – Ringer sorgten gegen die Schwarzwälder bereits vor der Pause für die Vorentscheidung. Durch vier vorzeitige Siege in den ersten fünf Kämpfen erkämpfte sich die Mannschaft der RG eine komfortable 16:4 – Führung. Dennis Wolf (80 kg) und Aaron Heib (75 kg/Freistil) machten durch ihre klaren Punktsiege in der zweiten Halbzeit den Gesamtsieg perfekt. <mehr> RG – Ringer kassieren heftige Klatsche in Ehningen                                                                                          (01.11.17) TSV Ehingen II – RG Hall/Wüstenrot 26:8 Am letzten Mittwoch (Allerheiligen) mussten die Ringer der RG Hall/Wüstenrot auswärts beim TSV Ehningen II antreten. Nachdem sie in der Vorrunde eine denkbar knappe Niederlage (13:15) hinnehmen mussten, hatten sich die RG – Ringer für den Rückkampf einiges vorgenommen und brannten auf Revanche. Doch leider hatte RG – Trainer Woldemar Wolf am Mittwoch zahlreiche Ausfälle zu verkraften. So fehlten u.a. Mirco Rodemich, Waldemar Eremeev und Andrej Befus. Außerdem hatten die Gastgeber ihr Team mit dem ein oder anderen Ringer aus ihrem Oberliga – Kader verstärkt. Dadurch waren die RG – Ringer letztendlich chancenlos und kassierten gegen den Aufsteiger die bislang höchste Saisonniederlage. Gerade einmal zwei Einzelsiege konnten die RG – Ringer erkämpfen und mussten sich am Ende klar und deutlich mit 8:26 geschlagen geben. <mehr> Nächster Heimsieg für die RG – Ringer                                                                                                                 (27.10.17) RG Hall/Wüstenrot I – TSV Meimsheim 22:15 Bereits am Freitagabend, den 27.10., empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot den TSV Meimsheim zum Rückrundenstart in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Nach einem spannenden Kampf konnten sich die RG – Ringer am Ende mit 22:15 gegen die Zabergäuer durchsetzen und nahmen damit erfolgreich Revanche für die unglückliche Niederlage im Vorkampf. Beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe in dem die Führung ständig hin und her wechselte und das auch erst im letzten Kampf endgültig entschieden wurde. Die RG – Ringer profitierten am Ende von der verletzungsbedingten Aufgabe des Meimsheimers Elia Löw. Dadurch fiel das Ergebnis mit 22:15 letztendlich klarer aus, als es der Kampfverlauf vermuten lässt. <mehr> RG – Ringer erkämpfen wichtigen Heimsieg zum Abschluss der Vorrunde                                                      (21.10.17) RG Hall/Wüstenrot – KVA Remseck 20:16 Zum Abschluss der Vorrunde empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag den KVA Remseck in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Gegen den Tabellennachbarn konnten sich die RG – Ringer mit 20:16 durchsetzen und zogen dadurch in der Tabelle an den Gästen vorbei. Mit 8:8 Punkten belegt die Mannschaft der RG aktuell den 5. Platz in der Landesliga. Die RG – Ringer begannen gegen die Gäste vom KVA Remseck furios und erkämpften sich durch vier Siege in den ersten fünf Kämpfen eine souveräne 15:4 – Führung zur Pause. Waldemar Eremeev und Tim Schuhmacher brachten durch ihre Siege in der zweiten Halbzeit den Gesamtsieg für die RG unter Dach und Fach. <mehr>