AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
_______________________________________________________________________________________________________________________
Webdesign: P. Kamischke
RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II: Bezirksklassenmeister 2015
GR FR GR FR GR FR GR FR GR FR  57 61 66 71 75A 75B 80 86 98 130  Julian Paul Kämmle - Sergej Fertig                                                        Sven Schudrich - Alpay Yalcin                                                                  Tim Brockmann - Mirco Daniel Rodemich                                                Marius Deuscher - Dimitri Wagner                                                           Toni Jilke - Paul Klinkmann                                                                        Asadullah Nemati -                                                                                     Christian Wahlenmeier - Aleksandr Sergeevic Girev                                  Ricardo Kettner - Dennis Wolf                                                                  Felix Hagenbruch - Waldemar Eremeev                                                  Leon Tscherter - Andrej Befus                                                                     0:2 PS  0:4 SS  0:4 SS  2:0 PS  4:0 SS  4:0 KL  4:0 SS  0:4 TÜ  4:0 TÜ  1:0 PS          13:20 0:12 0:12 10:7 8:0 0:0 7:2 3:20 15:0 11:11 Platz  1 2 3 4 5 6 7 8 9  Mannschaft  KV Plieningen AC Röhlingen TSVgg Münster KG Stuttgart/Holzgerlingen KVA Remseck RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot TSV Meimsheim TSV Ehningen II AB Aichhalden II   Plus : Minus  322  : 211 331  : 198 305  : 240 279  : 288 294  : 269 266  : 279 232  : 314 214  : 302 194  : 336  Differenz  111 133 65 -9 25 -13 -82 -88 -142   Punkte  26:6 24:8 19:13 18:14 16:16 16:16 11:21 10:22 4:28  Platz  1 2 3 4 5 6  Mannschaft  VFL Neckargartach II KSV Kirchheim/N. RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II ASV Möckmühl II TSV Meimsheim II KSV Lauffen  Plus : Minus  464  :   74 276  : 243 239  : 251 280  : 244 116  : 379 160  : 344  Differenz  390 33 -12 36 -263 -184 Punkte  20: 0 13:7 11:9 9:11 4:16 3:17
Jugend und Aktive vom AC Wüstenrot neu ausgerüstet                                                                                     (17.01.18)      Die Jugendlichen vom AC Wüstenrot bekamen Ende letzten Jahres neue Trainingsanzüge. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die VR – Bank Schwäbisch Hall für die großzügige Spende. Auf dem linken Foto sehen Sie die Jugendlichen in ihren neuen Trainingsanzügen. Auch die Aktiven wurden kurz vor Weihnachten neu eingekleidet. Sie bekamen neue Trainingspullis gesponsert von Firma X – Sight, Medien und Werbeproduktion und DJ Alex Graf.  Vielen Dank an Alexander Esch, den Inhaber der Firma X – Sight und an Alexander Graf für die Spende.  Auf dem rechten Bild unten sehen Sie die Aktiven in Ihren neuen Trainingspullis. Training der Fit & Fun Gruppe ab sofort nur noch Montags                                                                               (17.01.18) Da unsere Übungsleiterin Daniela Hunzinger im neuen Jahr eine berufliche Weiterbildung besucht, muss der Kurs am Donnerstag mit „Aroha, Step und mehr“ ab sofort leider entfallen. Wir danken Daniela für die tolle Arbeit und wünschen ihr für die geplante Weiterbildung viel Erfolg!! Der Kurs von Kerstin Mai am Montagabend(Gymnastik & Rückentraining) findet nach wie vor wie gewohnt immer von 19:30 – 21:00 Uhr in der Burgfriedenhalle statt. Ausflug der Ringerjugend                                                                                                                                       (06.01.18) Am letzten Trainingsabend vor den Weihnachtsferien fuhren wir mit unseren Jugendlichen ins Mega Jump nach Schwäbisch Hall. In dem Indoor Trampolinpark konnten sich unsere Jungs und Mädels mal so richtig austoben und hatten jede Menge Spaß! Es war für alle Kinder ein tolles Erlebnis und ein gelungener Abschluss vor den Weihnachtsferien. Vielen Dank auch noch mal an alle Eltern und Betreuer, die als Begleitpersonen dabei waren. Ab 08.01.2018 beginnt wieder das Jugendtraining!! Unsere Trainingszeiten sind nach wie vor immer Montags (nur Fortgeschrittene) und Donnerstags (Fortgeschrittene + Anfänger) von 18:00 – 19:30 Uhr in der Burgfriedenhalle in Neuhütten. Saisonrückblick: RG Hall/Wüstenrot beendet die Landesliga – Saison auf Platz 6                                          (04.01.18) Mit einer 14:19 – Niederlage beim KVA Remseck endete für die RG – Ringer in der Woche vor Weihnachten die Saison in der Landesliga. Durch diese Niederlage wurde die RG in der Tabelle noch vom KVA Remseck überholt und beendet die Saison auf dem 6. Platz. Zwar sind beide Mannschaften punktgleich, doch im direkten Vergleich hat Remseck denkbar knapp mit 35:34 die Nase vorn. Dabei wäre für die Mannschaft von Cheftrainer Woldemar Wolf in diesem Jahr durchaus mehr möglich gewesen. Am Ende hatte die RG ein ausgeglichenes Punktekonto (16:16) und damit nur drei Zähler Rückstand auf den 3. Platz, der in diesem Jahr zum Aufstieg in die Verbandsliga berechtigt hätte. Auf den Relegationsplatz vier betrug der Rückstand gar nur zwei Zähler. Besonders ärgerlich waren die zwei Auftaktniederlagen in Meimsheim und gegen den TSV Ehningen II. In Meimsheim gab man eine scheinbar sichere 10:0 – Führung noch aus der Hand und gegen den TSV Ehningen II verhinderten 100 Gramm Übergewicht einen möglichen Sieg. Doch es gab auch viel Positives in der abgelaufenen Saison. So konnte man z. B. gegen den Tabellenzweiten AC Röhlingen einen 25:8 – Kantersieg in der ASV – Halle bejubeln. Gegen den späteren Tabellendritten TSVgg Stuttgart – Münster konnten die RG – Ringer sogar beide Duelle gewinnen. Ein absolutes Highlight in der abgelaufenen Saison war sicherlich auch der letzte Heimkampf in der ASV – Halle gegen den KV Plieningen. Hier sicherten sich die Gäste zwar mit einem 17:15 – Auswärtssieg vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga, doch die RG – Ringer zeigten eine der stärksten Saisonleistungen und lieferten dem KV Plieningen einen packenden Kampf, der an Spannung kaum zu überbieten war. Auch die Stimmung in der ASV – Halle war absolut gigantisch. Letztendlich kann man mit dem 6. Platz zufrieden sein, auch wenn man die Aufstiegsränge nur knapp verpasst hat. Aber die Verbandsliga käme für den ein oder anderen jungen RG – Ringer sicherlich noch etwas zu früh. Man darf jetzt schon gespannt sein, wie sich die RG – Ringer in der kommenden Saison schlagen werden. Mit dem KSV Unterelchingen und dem KSV Winzeln bekommt es die RG im neuen Jahr mit zwei Mannschaften zu tun, die 2016 noch in der Oberliga kämpften. Doch im letzten Jahr hatten sich beide Vereine zum Rückzug aus der höchsten württembergischen Liga entschieden und starteten letzte Saison in der Landesklasse Württemberg bzw.in der Bezirksliga Schwarzwald- Alb-Bodensee, wo sie sich jeweils souverän den Aufstieg in die Landesliga sicherten. Den dritten Aufstiegsplatz erkämpfte sich der VFL Obereisesheim. Die Duelle gegen den Bezirksrivalen waren in der Vergangenheit immer reizvoll und versprechen auch für die neue Saison wieder jede Menge Spannung. Unsere 2. Mannschaft belegte in der abgelaufenen Saison den 3. Platz in der Bezirksklasse. Hinter der Bundesliga – Reserve des VFL Neckargartach wäre der zweite Platz durchaus möglich gewesen, doch in den entscheidenden Duellen gegen den KSV Kirchheim mussten sich die RG – Ringer beide Male knapp geschlagen geben und kamen damit leider nicht über den dritten Platz hinaus. Im nächsten Jahr wollen wir mit unserer 2. Mannschaft wieder um die Meisterschaft in der Bezirksklasse kämpfen. Abschlusstabelle Landesliga 2017:                                                           Abschlusstabelle Bezirksklasse 2 2017: RG – Ringer kassieren knappe Niederlage zum Saisonabschluss                                                                     (16.12.17) KVA Remseck – RG Hall/Wüstenrot 19:14 Im letzten Kampf der Saison mussten die Landesliga – Ringer der RG Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag auswärts beim Tabellennachbarn KVA Remseck antreten. Da der Wüstenroter Aaron Heib verletzungsbedingt passen musste, waren die RG – Ringer nur mit 9 Ringern angereist und gingen mit einem 0:4 – Rückstand in den Kampf. Diesen Rückstand konnte die Mannschaft von RG – Trainer Woldemar Wolf auf der Matte nicht mehr wettmachen und musste sich am Ende knapp mit 19:14 geschlagen geben. Durch diese Niederlage wurde die RG in der Tabelle noch vom KVA Remseck überholt und beendet die Saison auf dem 6. Platz in der Landesliga. Zwar sind beide Mannschaften punktgleich, doch im direkten Vergleich hat der KVA Remseck denkbar knapp mit 35:34 die Nase vorn. Die Kämpfe vom Samstag im Überblick: RG – Ringer verlieren nach wahrem Krimi denkbar knapp                                                                                 (09.12.17) RG Hall/Wüstenrot – KV Plieningen 15:17 Am Samstag empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot zum letzten Heimkampf der Saison den Tabellenführer KV Plieningen in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Die Plieninger konnten sich mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga sichern. Die zahlreich mitgereisten Gästefans sorgten dementsprechend für ordentlich Stimmung und so verwandelte sich die enge ASV – Halle in einen wahren Hexenkessel. Auch die RG – Ringer waren bis in die Haarspitzen motiviert und wollten sich unbedingt mit einem Sieg von ihren Zuschauern verabschieden. So entwickelte sich ein packender Kampf, der an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war. Im alles entscheidenden letzten Kampf zwischen Aaron Heib und Mairbek Erznukaev stand es 30 Sekunden vor Schluss 6:6 – Unentschieden, als der Wüstenroter zu einem Angriff ansetzte, aber sein Gegner nach einem Konter in die blaue Zone eine äußerst umstrittene Wertung zugesprochen bekam. Damit siegte der Plieninger am Ende mit 8:6 – Punkten und sicherte den Gästen einen knappen 17:15 – Auswärtssieg und damit auch die vorzeitige Meisterschaft. <mehr> Bezirksturnier in Lauffen                                                                                                                                         (03.12.17) Am Sonntag, den 03.12. fand in Lauffen a. N. das traditionelle Adventsturnier statt. In vier Altersklassen kämpften  insgesamt über 160 Jugendliche um die Medaillen. Vom AC Wüstenrot gingen insgesamt 7 Nachwuchsringer auf die Matte. Darunter waren mit Jonas und Julian Bunk auch zwei Neulinge am Start. Beide schlugen sich bei Ihrer Turnierpremiere achtbar aus der Affäre, konnten aber keine vordere Platzierung erkämpfen. Julian ging der C – Jugend in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 34 kg an den Start. Bei seiner ersten Turnierteilnahme waren seine fünf Gegner noch zu stark für Julian und er belegte am Ende den 6. Platz. Sein Bruder Jonas (D – Jugend / 31 kg) hatte ebenfalls 5 Kämpfe zu bestreiten, von denen er sogar einen gewinnen konnte und sich damit immerhin den 5. Platz erkämpfte. Laurenz Kurz sicherte sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen bei der C – Jugend den 3. Platz in der Gewichtsklasse bis 30 kg. Mika Kraus (D – Jugend / 27 kg) erkämpfte sich ebenfalls die Bronzemedaille in seiner Gewichtsklasse.  Auch Mika erkämpfte einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen. Noel Uhlmann (D – Jugend / 26 kg) kam trotz guter Ansätze leider nicht über den 5. Platz hinaus. In vier Kämpfen musste Noel sich jeweils vorzeitig geschlagen geben. Lutz Dietrich (D – Jugend / 40 kg) konnte sich mit einer Bilanz von 2:3 – Siegen den 3. Rang in seiner Gewichtsklasse sichern. Hier wäre für Lutz sogar noch mehr möglich gewesen. Doch im abschließenden Kampf kassierte er eine unglückliche Niederlage und verpasste somit Rang zwei nur knapp. Sönke Dietrich (E – Jugend / 26 kg) hatte es in seiner Gewichtsklasse mit zwei äußerst starken Gegnern zu tun, die an diesem Tag beide (noch) zu stark für ihn waren. Damit belegte Sönke am Ende Rang drei.                                             Auf dem Foto sehen Sie die Wüstenroter Nachwuchsringer mit  ihrem Trainer Daniel Dietrich. Silas Graf holt entscheidenden Sieg zum knappen Auswärtserfolg                                                                   (02.12.17) KG Stuttgart/Holzgerlingen – RG Hall/Wüstenrot 16:19 Am vergangenen Samstag mussten die RG – Ringer auswärts bei der KG Stuttgart/Holzgerlingen antreten. Der Aufsteiger, der furios in die Saison startete, war lange Zeit souveräner Tabellenführer der Landesliga, musste aber in der Rückrunde aufgrund großer Personalsorgen schon einige Niederlagen hinnehmen und fiel dadurch auf den dritten Platz zurück. Dennoch gingen die RG – Ringer als Außenseiter in das Duell mit den Stuttgartern. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Team um RG – Trainer Woldemar Wolf am Ende aber einen knappen 19:16 – Auswärtssieg erkämpfen. Matchwinner war der Wüstenroter Silas Graf, der seine Mannschaft mit einem klaren Punktsieg nach dem achten Kampf uneinholbar mit 19:9 in Führung brachte. Die Gastgeber konnten durch zwei Siege in den abschließenden Kämpfen nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende siegten die RG – Ringer knapp mit 19:16. <mehr> Zweite Mannschaft erreicht gegen den Tabellenletzten nur ein Unentschieden                                               (25.11.17) RG Hall/Wüstenrot II – KSV Lauffen 24:24 Während die 1. Mannschaft kampffrei hatte, empfing die 2. Mannschaft der RG am vergangenen Samstag den KSV Lauffen in der ASV – Halle in Schwäbisch Hall. Gegen den bislang noch sieglosen Tabellenletzten kamen die RG – Ringer leider nicht über ein Unentschieden hinaus. Zwar siegte die RG auf der Matte mit 32:16, doch am Ende wurde der Kampf mit 24:24 – Unentschieden gewertet. <mehr> RG – Ringer sind in Röhlingen chancenlos                                                                                                          (18.11.17) AC Röhlingen – RG Hall/Wüstenrot 27:5 Am Samstagabend waren die Ringer der RG Hall/Wüstenrot beim AC Röhlingen auf der Ostalb zu Gast. Beim Blick auf die Tabelle hätte man eigentlich ein spannendes Duell erwarten können. Schließlich traf der Dritte der Landesliga (Röhlingen) auf den Tabellenvierten (RG). Doch am Ende wurde es eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber, die in absoluter Bestbesetzung angetreten waren. Während die Mannschaft der RG wieder zahlreiche Ausfälle zu verkraften hatte und dadurch absolut chancenlos war. <mehr>     RG – Ringer klettern nach hart erkämpftem Auswärtssieg auf Rang 4                                                              (11.11.17) TSVgg Münster – RG Hall/Wüstenrot I 18:19 Am Samstag mussten die Ringer der RG Hall/Wüstenrot mit einer Notbesetzung beim TSVgg Münster in Stuttgart antreten. Trainer Woldemar Wolf musste u.a. auf Sergej Fertig, Dimitri Wagner, Silas Graf, Waldemar Ermeev, Gerhard Wolf und Andrej Befus verzichten. Dafür rückten Denis Fries, Abdollah Ghasemi und Stilianos Vassiliadis aus der 2. Mannschaft in das Landesliga – Team und auch Coach Woldemar Wolf half erneut seiner Mannschaft aus. Trotz der großen Personalsorgen konnten die RG – Ringer einen überraschenden Auswärtssieg erkämpfen, profitierten aber davon, dass auch die Gastgeber nicht in Bestbesetzung angetreten waren. Allerdings musste die Mannschaft den Sieg teuer bezahlen. Leistungsträger Mirco Rodemich zog sich nach einer umstrittenen Aktion am Mattenrand, bei der er unglücklich neben der Matte landete, eine schmerzhafte Schulterverletzung zu und droht länger auszufallen. Damit werden die Personalsorgen im Lager der RG immer größer. <mehr>   Klarer Heimsieg gegen den Tabellenletzten                                                                                                          (04.11.17) RG Hall/Wüstenrot I – AB Aichhalden II 21:11 Zum Abschluss der englischen Woche empfingen die Ringer der RG Hall/Wüstenrot am vergangenen Samstag den AB Aichhalden II in der Burgfriedenhalle in Neuhütten. Gegen das noch sieglose Schlusslicht aus dem Schwarzwald konnten die RG – Ringer einen ungefährdeten Heimsieg erkämpfen und behaupten sich damit weiter im gesicherten Mittelfeld der Landesliga. Die RG – Ringer sorgten gegen die Schwarzwälder bereits vor der Pause für die Vorentscheidung. Durch vier vorzeitige Siege in den ersten fünf Kämpfen erkämpfte sich die Mannschaft der RG eine komfortable 16:4 – Führung. Dennis Wolf (80 kg) und Aaron Heib (75 kg/Freistil) machten durch ihre klaren Punktsiege in der zweiten Halbzeit den Gesamtsieg perfekt. <mehr>